X - Kunst

Die Kunst in der Gegenwart Künstler zu sein

X - Kunst in Dänemark

Zeitgenössische Kunst in Dänemark erleben

Louisiana Museum auf der Insel Seeland

Wer sich für die zeitgenössische Kunst interessiert, kommt am Louisiana Museum für Moderne Kunst auf Seeland nicht vorbei. Es gilt als das wichtigste Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, welches Dänemark vorzuweisen hat. Zu finden ist das eindrucksvolle Museum inmitten eines Skulpturengartens in Humlebæk, das circa 35 Kilometer von der dänischen Hauptstadt Kopenhagen entfernt liegt. Der Standort direkt am Öresund wurde geschickt gewählt, ist doch bereits die Verknüpfung von Natur und Baukunst ein besonders gelungenes Kunstwerk. Die Eröffnung des Museums fand 1959 statt. Gründer ist Knud. W. Jensen. Er hatte zunächst die Absicht, modernen dänischen Künstlern eine würdige Bühne zu bieten. Nach wenigen Jahren stellten auch international anerkannte Künstler ihre Werke in Jensens Museum aus. Jährlich finden bis zu sechs Ausstellungen zum Thema zeitgenössischer Kunst statt, die auch internationales Publikum anziehen. Das Museum besteht aus mehreren Gebäuden. Das Haupthaus war ehemals eine Patriziervilla. Später wurden der West-, Süd- sowie Ostflügel und eine Konzerthalle angebaut. Des Weiteren gehören zu dem Museumskomplex inzwischen ein Children’s House, ein Museumsshop und der Lake Garden. Zum Namen des Museums gibt es eine interessante Anekdote. Der Vorbesitzer hatte insgesamt drei Ehefrauen, die alle den gleichen Vornamen trugen, Louise. Nach ihnen ist das Museum benannt.

Weltweit wichtige Künstler unter einem Dach vertreten

Zu den Kunstwerken, die das Museum zeigt, gehören allein über 3000 Arbeiten, die nach 1945 entstanden sind. Darunter sind Werke von Yves Klein und Lucio Fontana aus dem europäischen Nouveau Realisme. Der amerikanische Pop-Art ist mir Andy Warhol, Robert Rauschenberg und Roy Lichtenstein vertreten. Auch deutsche Kunstwerke aus den 1980iger Jahren sind ausgestellt. So kann man Werke von Anselm Kiefer bzw. Georg Baselitz bestaunen. Max Bill, Joan Miro und Henry Moore sowie Max Ernst haben ihre Skulpturen im Louisiana Museum ausgestellt. Videokunst von 1990 bis in die heutige Zeit spielt im Museum ebenfalls eine Rolle. Unter anderem ist hier Candice Breitz vertreten.

Elmgreen & Dragset

Jungen Künstlern und ihren zeitgenössischen Werken wird im Louisiana Museum große Bedeutung zugemessen. Das bekannte Künstlerpaar Elmgreen & Dragset hat hier ebenso einen würdigen Platz gefunden. Michael Elmgreen ist gebürtiger Däne während Ingar Dragset aus Norwegen stammt. Berühmt sind die beiden für ihre mit Ironie gespickten Darstellungen, welche nicht selten den Konsumwahn unserer Zivilisation auf die Schippe nehmen. Bestes Beispiel hierfür ist wohl ihre Prada Boutique mitten in der Wüste aus dem Jahre 2005. In diesem Jahr konnte man die beiden dank des Dokumentarfilms „How are you“ auf der Berlinale näher kennenlernen.

Weitere bedeutende dänische Künstler

Bedeutende zeitgenössische Künstler Dänemarks sind beispielsweise Kathrine Ærtebjerg, Jesper Christiansen und Astrid Kruse Jensen. Kathrine Ærtebjerg wurde 1969 geboren und studierte zwischen 1995 - 2002 an der Royal Danish Academy of Fine Arts in Copenhagen. Ihre Arbeiten zeichnen sich durch ihren Farbenreichtum und die fantasievolle Umsetzung der menschlichen Gefühls- und Gedankenwelt aus, in deren Zentrum häufig eine weibliche Person steht. 2009 beeindruckte sie in Kopenhagen mit ihrer Ausstellung „Out of the Darkness“. 1955 erblickte Jesper Christiansen das Licht der Welt und absolvierte zwischen 1981 und 1988 ein Studium an der gleichen Academy wie Kathrine Ærtebjerg. Christiansen ist von Malerei fasziniert. Perspektiven und Flächen sowie Räume und Perspektiven beschäftigen ihn in seinen Werken. Er baut Worte in seine Motive ein, bezieht sich auf die Realität und grenzt dennoch seine Malereien auf besondere Art und Weise ab von der Wirklichkeit und schafft so einzigartige Kunstwerke. Astrid Kruse Jensen ist eine faszinierende Fotografin. Geboren 1975 hat sie sich in Kopenhagen niedergelassen, ist jedoch auch in Berlin tätig. Zwischen 1998 und 2000 hat sie eine Ausbildung an der The Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam absolviert, bevor sie bis zum Jahr 2002 an der Glasgow School of Art in Glasgow weiterstudierte. Ihre Bilder sind Momentaufnahmen zwischen Realität und Fiktion und fesseln ihre Betrachter mit ihrem intensiven, fast poetischen Charakter.

2007 - 2012 Copyright by X-Kunst. X-KUNST Start | Kunst in Dänemark | Kunst in Italien


Zum Blog Kunst ist Leben | Impressum | Kontakt

Wenn der letzte Kolibri nicht mehr fliegt, ist die Welt am Ende: Mutter Erde - Send Mail Art about Corn until 2014!